Aktuelles zu Corona

Das neuartige Corona Virus Covid-19 stellt unsere Gesellschaft gerade auf vielfältige Art vor neue Herausforderungen.
Was gestern noch Teil unserer ganz normale Arbeit in der jugendsuchtberatung und Fachstelle für Suchtvorbeugung war (Beratung mit Jugendlichen und Eltern, Präventionsveranstaltungen, u.v.m.) ist heute so nicht mehr möglich.

Persönliche Beratungsgespräche können zurzeit nicht mehr geführt werden und auch Präventionsveranstaltungen müssen zum Schutze der Bevölkerung gerade pausieren.

Dies nehmen wir zum Anlass unsere digitalen Angebote auszuweiten, damit wir über diese Wege auch weiterhin in Kontakt mit unseren Klienten und Kooperationspartnern sein können.

In den nächsten Wochen werden jugendsuchtberatung und Fachstelle für Suchtvorbeugung folgendermaßen erreichbar sein:

Telefon: Mo-Do zwischen 9:30 und 12:30 Uhr unter 02381 – 307 50 20
E-Mail: jsb@akj-hamm.de

Außerdem werden wir unsere social media Präsenz erhöhen. Unter facebook.com/jugendsuchtberatung können sich Eltern, Fachkräfte und Kooperationspartner informieren und mit Hintergrundwissen versorgen. Unsere jugendliche Zielgruppe kann uns bei Instagram finden unter instagram.com/jugendsuchtberatung.

Derzeit arbeiten wir an der Möglichkeit Beratungsgespräche auch über Videochat durchführen zu können. Näheres erfahren Sie über die o.g. Kanäle.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der jugendsuchtberatung und der Fachstelle für Suchtvorbeugung